0531 23 73 60
MO - FR 08:00 - 18:00, SA 10:00 - 13:00

Der italienische Wein hatte das denkbar schlechteste Prestige und war damals in Deutschland nur in 2-Liter-Flaschen bekannt.Von da an habe ich bis heute daran gearbeitet, in Deutschland den Weinliebhaber zu informieren und mit aller Energie begonnen, ihn von der Qualität der italienischen Weine zu überzeugen. Meine 'Schwarze Liste' war lange Jahre der einzige Führer zu den großen italienischen Weinen in deutscher Sprache und fast alle meine heutigen Mitbewerber diente sie zur eigenen Information oder auch häufig zum Kopieren bis in die heutige Zeit. Mein eigener Wein aber war dann für das Geschäft eigentlich nicht mehr wichtig. Für mich persönlich aber sehr. Ahnungslos, ohne Ausrüstung, mit einem viel zu spät gelieferten Behälter machte ich meinen ersten Wein. Mit 16 Grad Alkohol, schwarz wie die Nacht und so viel Tannin, dass die heutigen Weinkenner begeistert gewesen wären. Und so war er nach drei Jahren Flaschenlagerung ein beachtlicher Wein. Inzwischen habe ich viel über das Weinmachen gelernt. Der Umsatz entwickelte sich stürmisch, ein großer, moderner Lagerneubau wurde 1978 in Angriff genommen. Mein voller Einsatz wurde verlangt. Ich gab meine früheren Tätigkeiten zum Teil auf oder übergab sie meinem ältesten, damals aber noch sehr jungen Sohn.